Siedlungsentwicklung

Die zukünftige Entwicklung der Siedlung Wylergut
wollen wir gemeinsam gestalten!

Die Zukunft des Wylerguts

Die SGW, vertreten durch die Kommission Siedlungsentwicklung, macht sich im Zusammenhang mit einzelnen Baugesuchen von Einfamilienhausbesitzern und dem anstehenden Sanierungsbedarf bei den Mehrfamilienhäusern, Gedanken zur langfristigen ortsbaulichen Entwicklung des Gebiets «Wylergut» sowie zur strukturellen Entwicklung der Genossenschaft.

Unter Einbezug der Genossenschaftsmitglieder und der städtischen Vertreter*innen soll ein räumliches Zielbild für das Gebiet «Wylergut» erarbeitet werden. Robuste Entwicklungsprinzipien, die eine flexible bauliche Entwicklung zulassen und die ortsbaulichen Qualitäten des Wylerguts langfristig sichern.

Weitere Informationen zu den erarbeiteten Grundlagen von Franziska Beyeler und Michael Meier Valentin sowie zur Kommission und der Echogruppe finden Sie unter den folgenden Links. 

Das Stadtplanungsamt hat im März 2021 die aktuelle Bedeutung des ISOS und des Bauinventars (Strukturgruppe) für die Entwicklung des Wylerguts kurz erläutert.

 

Durchgeführte Veranstaltungen

Der «Echoraum» vom 27. Januar 2021  war die erste Veranstaltung für die Mitglieder der Echogruppe. Die Veranstaltung wurde im Auftrag der Kommission Siedlungsentwicklung durch die ecoptima ag in Zusammenarbeit mit der Kommission organisiert. An dieser Videokonferenz haben 20 Personen teilgenommen. Das untenstehende Fazit wurde im Heft vom März 2021 abgedruckt.

Am 13. März 2021 hat eine «offene Werkstatt» für alle Genossenschafter*innen und Bewohner*innen des Wylerguts stattgefunden. Wegen der Pandemie-Massnahmen musste auch diese Veranstaltung als Videokonferenz durchgeführt werden. Rund 50 Personen haben teilgenommen. Die Ergebnisse sind im untenstehenden Bericht zusammengefasst. Sie dienen in der weiteren Planung der Vorbereitung auf die Generalversammlung im Mai 2021 und der präzisierten Prozessgestaltung.